Blog Posts

Newsletter

 

Yogamama Karo

Ich, also Karo, stehe hinter diesem Blog und bin selbst Yogamama. Als ich 2017 meinen ersten Sohn bekam, merkte ich schnell, was für eine Veränderung dieses Menschenleben eigentlich bedeutete. Denn so richtig nachvollziehen, was es bedeutet plötzlich ein kleines Wesen auf die Welt zu bringen und wachsen zu sehen, kann man wohl nur, wenn es einem selbst passiert.

Ich selbst habe mich damals total überfordert gefühlt in der Situation. Da liegt der kleine Mensch und Du liebst ihn über alles und gleichzeitig bricht alles andere über Dich ein: werde ich eine gute Mutter sein, was für eine Mutter will ich sein, wie möchte ich mein Kind erziehen, was will ich dem kleinen Menschen mitgeben, darf ich noch ich selbst sein. Gemischt mit plötzlichen Sorgen, was, wenn es ihm nicht gut geht, was, wenn ich nicht alles richtig mache.

Dazu mischte sich auch das Gefühl, plötzlich eine weitere Rolle bekommen zu haben, die wahrscheinlich sogar die wichtigste in meinem Leben ist: Mama sein. Da kommt es schon mal vor, dass man ab und an mal etwas Panik kriegt.

Gleichzeitig erlebte ich, wie Mamas miteinander umgehen und welche Ansprüche Frauen an sich selbst stellen in der heutigen Zeit. Auch ich gehöre dazu: es soll alles passen. Das heißt, die perfekte Mama sein, dabei natürlich immer noch die Liebhaberin und Frau meines Mannes, dazu noch beruflich weiterhin erfolgreich sein. Und ja, gleich vorab, ich liebte und liebe meinen Hauptberuf, Nachhaltigkeitsberaterin, und konnte es kaum abwarten, wieder einzusteigen nach der Elternzeit.

Ich merkte aber auch, wie verquer mein Anspruch an mich selbst ist. Denn sind wir ehrlich: niemand ist perfekt. Schon gar nicht immer zu jeder Zeit und in jeder Situation. Darüber hinaus sorgt so eine Geburt dafür, dass ich mich als Frau in meinem Körper erst wieder zurecht finden musste, mich wohlfühlen musste.

Mir hat dabei Yoga geholfen. Sehr. Auch wenn ich selbst schon seit gut 16 Jahren Yoga praktiziere, habe ich gerade in der Schwangerschaft und in meinem jetzigen Leben als Mama gemerkt, was Yoga alles für mich bereithält. Das ich zur Yogamama geworden bin. Egal, ob es das körperliche Finden und Trainieren ist oder das geistige Loslassen und ruhiger werden. Yoga zeigt mir immer aufs Neue, dass es gut so ist, wie es ist. Das ich nicht perfekt sein muss und perfekt posieren muss, wie manche Yoga-Instagram-Influencerinnen. Das ich auch schwache Momente haben darf, in denen ich einfach mal 5 gerade sein lassen darf. Das nicht alles nach einem großen Plan zu laufen hat, sondern das Leben auch mal andere Überraschungen für Dich bereit hält. Das es manchmal einfach nur einen tiefen Atemzug braucht, um die Welt zu verlangsamen und anders aussehen zu lassen.

Deshalb habe ich angefangen diesen Blog zu schreiben. Zugegeben, am Anfang dachte ich, okay, ich will Mamas unterrichten, also muss ich zeigen, dass ich Ahnung davon habe. Mittlerweile hat sich das verändert. Ich bekomme die erste positiven Rückmeldungen und Kommentare und es freut mich, dass meine Inhalte tatsächlich Mamas helfen und unterstützen, sich während dieser verrückten Zeit des Mama werdens und seins, wohl zu fühlen und bei sich zu bleiben. Weil Du nichts musst und alles darfst. Und das spornt mich jeden Tag an.

Denn das ist es was ich will: Dir als Mama einen Platz geben, der Dir sagt, dass es gut ist, wie Du bist und das es okay ist, nicht immer alles zu wissen oder richtig zu machen oder schaffen zu müssen. Das es okay ist, eigene Wünsche zu verfolgen und manchmal auch einfach Du zu sein. Das es okay ist, sich Auszeiten von wirklich allem zu nehmen und durchzuatmen. Das es gut ist, selbst Yogamama zu sein.

Deshalb: willkommen auf meinem Blog! Schau Dich um!


Das sind die Meist gelesenen Blogposts…

So trainierst Du deinen Beckenboden für eine entspannte Schwangerschaft und Geburt

4 Yogaübungen bei Beckenendlage

Diese Atemübung erleichtert deine Geburt

So testest Du, wie es deinem Beckenboden geht


Und wenn Du selbst Fragen hast oder einfach Hallo sagen möchtest, dann schreibe mir doch gerne an hallo@myyogamaya.de. Vielleicht nennst auch Du dich ja dann bald Yogamama…

Wenn Du magst, komm doch in meine YOGAMAYA Community! Melde Dich einfach für den Newsletter an und bekomme Updates und News zu Inhalten, Angeboten und Events. Mit Kein-Spam-Garantie!

Ach ja, und falls Du es heute noch nicht gehört hast:

Du machst das super, Mama!

XO, Karo

Werde ein Teil der Yogamaya Community!

Trage Dich jetzt in den Newsletter ein und erhalte Tipps und Tricks für Mamas (to be) und Neuigkeiten zu Angeboten, Events oder Inhalten.

Ich freue mich auf Dich!

Deine Karo

 

 

 

Kein Spam, xo!

Werde ein Teil der Yogamaya Community!

Trage Dich jetzt in den Newsletter ein und erhalte Tipps und Tricks für Mamas (to be) und Neuigkeiten zu Angeboten, Events oder Inhalten.

Ich freue mich auf Dich!

Deine Karo

 

 

 

Kein Spam, xo!