Blog Posts

Newsletter

 

Blog

yogamaya-rectusdiastase-ueberpruefen

So überprüfst Du, ob Du eine Rektusdiastase hast

Rektusdiastase – ein Begriff, der jeder Neumama ein Begriff sein dürfte.

Trotzdem wollte ich noch einmal kurz erklären, was eine Rektusdiastase ist und wie Du selber feststellen kannst, ob Du noch eine Rektusdiastase hast.

Was ist eine Rektusdiastase?

Während deiner Schwangerschaft wächst dein Kind und dein Bauch unaufhörlich.

Damit der Babybauch aber Platz hat zum Ausbreiten, wandern die geraden Bauchmuskeln, die an der Vorderseite deines Bauches, rechts und links von deinem Bauchnabel angeordnet sind, auseinander.

Diese Bauchmuskeln sind in der Mitte mit einer Bindegewebsnaht, der Linea alba, verbunden.

Bei einem wachsenden Babybauch werden diese geraden Bauchmuskeln nach rechts und links außen verlagert.

Zusätzlich besitzt das Schwangerschaftshormon Relaxin eine entspannende Wirkung und begünstigt eine Dehnung der Linea Alba, also der mittigen Bindegewebsnaht.

Deshalb hat man nach der Geburt erst einmal eine ganze Zeit lang eine “offene” vordere Bauchdecke. Das heißt, dass die Muskeln noch weit auseinander stehen.

Deine Bauchmuskeln brauchen Zeit, an ihren ursprünglichen Platz zurück zu wandern

Nach Entbindung müssen die gerade Bauchmuskeln erst wieder an ihren üblichen Stammplatz an der Vorderseite des Körpers zurückfinden.

Häufig dauert dieser Vorgang eine Zeit lang, weshalb Neumamas häufig mit einer gefühlten fehlenden Stabilität und weit auseinanderliegenden vorderen Bauchmuskeln zu kämpfen haben.

Häufig kann ein richtiger Spalt zwischen dem rechten und linken vorderen Bauchmuskel ertastet werden.

Gib deinem Körper also die Möglichkeit und die Zeit, langsam wieder in Richtung alte Form zu kommen.

Habe ich eine Rektusdiastase? Und wie groß ist diese?

Deine Hebamme wird dich nach der Geburt untersuchen und immer wieder deinen Bauch abtasten, um festzustellen, wie weit der Spalt zwischen den vorderen Bauchmuskeln ist.

Damit prüft sie auch wie gut sich der Spalt zurückbildet.

Du kannst aber auch immer wieder mal für Dich untersuchen, wie weit das Schließen der Rektusdiastase schon fortgeschritten ist.

Hier zwei Möglichkeiten, wie Du selbst schauen kannst, ob Du eine Rektusdiastase hast

Möglichkeit Nr. 1:

Leg dich auf deinen Rücken, stelle die Füße hinter deinem Gesäß an.

Ziehe die Fußzehen zu Dir heran.

Lege den rechten Mittel- und Ringfinger auf deinen Solarplexus.

Komme dann langsam mit deinem Kopf nach oben, so dass Du Spannung im Bauchraum aufbaust.

Bleibe mit deinen Schultern aber am Boden.

Du solltest jetzt mit Mittel- und Ringfinger erspüren können, ob ein Spalt vorhanden ist und wie weit dieser reicht.

Nach der Geburt wirst Du feststellen, dass der Spalt gut und gerne zwei Finger fasst. Nach einigen Wochen passt vielleicht auch nur noch ein Finger in den Spalt.

Dies gehört durchaus in den normalen Bereich, denn die Linea Alba ist normalerweise etwa 1 cm breit.

Möglichkeit Nr. 2:

In der zweiten Variante kannst Du feststellen, wie weit deine Rektusdiastase in Höhe deines Bauchnabels ist.

Hierzu wieder auf den Rücken legen, Füße anstellen, Fußzehen zu Dir heranziehen.

Kopf heben, Bauchmuskeln anspannen.

Dann mit einem Finger in den Bauchnabel spüren und nach unten Richtung Schambein tasten.

Hier lässt sich eine Rektusdiastase ganz einfach hervorragend selbst erspüren.

Ich habe eine Rektusdiastase. Und was jetzt?

Solange Du eine Rektusdiastase ertasten kannst, solltest Du die geraden Bauchmuskeln nicht belasten oder trainieren.

So kann sich diese auch nicht vergrößern.

Am besten nur über die Seite aus dem Liegen aufstehen und schweres Heben vermeiden.

Das bedeutet auch, wenn Du mit deinem Baby Einkäufe machst, am besten den Papa die Einkäufe mit in die Wohnung bringen lassen.

Unsicher, ob Du das Ertasten richtig machst?

Du bist Dir unsicher, ob Du das Ertasten richtig machst?

Wenn Du es selbst noch einmal probieren willst: Schau Dir mal das Video von Simone auf YouTube an. Nochmal wirklich hilfreiche Anleitung zum Ausprobieren! Ab Minute 3:10 geht es los mit dem Selbsttest, falls Du nicht der Theoriemensch bist!

Ansonsten frage gerne deine Hebamme oder deine Yogalehrerin im Rückbildungsyoga, ob Sie dich im Ertasten unterstützen kann.

Viel Spaß beim Ertasten!

yogamaya-freebie-rueckbildung

Karoline

Seit 15 Jahren selbst praktizierende, ausgebildete Yogalehrerin mit einem Hang zur Nachhaltigkeit.

No Comments

Leave a reply

Werde ein Teil der Yogamaya Community!

Trage Dich jetzt in den Newsletter ein und erhalte Tipps und Tricks für Mamas (to be) und Neuigkeiten zu Angeboten, Events oder Inhalten.

Ich freue mich auf Dich!

Deine Karo

 

 

 

Kein Spam, xo!

Werde ein Teil der Yogamaya Community!

Trage Dich jetzt in den Newsletter ein und erhalte Tipps und Tricks für Mamas (to be) und Neuigkeiten zu Angeboten, Events oder Inhalten.

Ich freue mich auf Dich!

Deine Karo

 

 

 

Kein Spam, xo!