Blog Posts

Newsletter

 

Blog

yogamaya : Vorwärtsbeuge

Wirkungen der Vorwärtsbeuge (Paschimottanasana)

Die Vorwärtsbeuge gehört zu den absoluten Basic Yoga Übungen!

Ich würde einfach mal behaupten, dass es nicht einen Yogaschüler gibt -egal wie fortgeschritten – der die Vorwärtsbeuge nicht kennt.

Häufig ist sie auch Teil der alltäglichen Yogapraxis und wird in abgewandelter Form, zum Beispiel in der stehenden Version, geübt.

Wenn Dich also interessiert, weshalb die Vorwärtsbeuge zu den Top Yogaübungen gehört, dann lies weiter!

Welche Wirkungen hat die Vorwärtsbeuge?

yogamaya : Vorwärtsbeuge
yogamaya : Vorwärtsbeuge

Welche Wirkungen hat die Vorwärtsbeuge auf körperlicher Ebene?

Die Vorwärtsbeuge ist eine sehr starke Bauchübung. Sie regt die Bauchorgane, wie zum Beispiel Nieren, Leber und Bauchspeicheldrüse, an. Außerdem wirkt sie harmonisierend auf deine Verdauung.

Auch wenn eine Erkältung droht, ist die Vorwärtsbeuge eine der Yogaübungen schlechthin, denn sie regt deine Abwehrkräfte an.

Für Diabetiker ist diese Übung unerlässlich.

In der Vorwärtsbeuge dehnst Du deine Kniesehnen und -muskeln (Oberschenkelbeuger und Wadenmuskeln) und machst Sie flexibel.

Gleichzeitig wird die Wirbelsäule schön in die Länge gebracht. Das wiederum hält sie elastisch.

Man sagt, dass die Vorwärtsbeuge andauernde Jugendlichkeit herbeiführt. Super also als Anti-Aging Übung!

Welche Wirkungen hat die Vorwärtsbeuge auf geistiger Ebene?

Die Vorwärtsbeuge entwickelt deine Geduld, denn viel zu häufig hat man in dieser Position man müsste da jetzt mal ganz schnell raus.

Außerdem entwickelt sie deine Hingabe und fördert die Fähigkeit loszulassen.

Welche Wirkungen hat die Vorwärtsbeuge auf energetischer Ebene?

Die Vorwärtsbeuge ist auf energetischer Ebene eine der wirksamsten Yoga Übungen.

Ganz besonders dann, wenn sie lange gehalten wird.

Sie gilt als eine der Übungen, die beim fortgeschrittenen Yogi die Kundalini erweckt, also die ätherische Kraft im Menschen.

Sie öffnet die feinstoffliche Wirbelsäule (Sushumna) und aktiviert alle Chakras in der Wirbelsäule.

Gleichzeitig harmonisiert sie das Sonnengeflecht.

Angesprochene Ckakras:

Muladhara, Swadhishthana, Manipura und Ajna Chakra.

Wer sollte die Vorwärtsbeuge nicht üben?

Wenn Du an einer starken Muskel- und Sehnenverkürzung leidest, Probleme mit deiner Wirbelsäule hast oder vielleicht schon mal einen Bandscheibenvorfall hattest, sprich bitte mit deinem Arzt, bevor Du die Übung durchführst.

Karoline

Seit 15 Jahren selbst praktizierende, ausgebildete Yogalehrerin mit einem Hang zur Nachhaltigkeit.

No Comments

Leave a reply

Werde ein Teil der Yogamaya Community!

Trage Dich jetzt in den Newsletter ein und erhalte Tipps und Tricks für Mamas (to be) und Neuigkeiten zu Angeboten, Events oder Inhalten.

Ich freue mich auf Dich!

Deine Karo

 

 

 

Kein Spam, xo!

Werde ein Teil der Yogamaya Community!

Trage Dich jetzt in den Newsletter ein und erhalte Tipps und Tricks für Mamas (to be) und Neuigkeiten zu Angeboten, Events oder Inhalten.

Ich freue mich auf Dich!

Deine Karo

 

 

 

Kein Spam, xo!